[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 943: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 943: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
Phänomen Bob 1939 - Sachs 98 M32 geht immer wieder aus • Das Oldtimer Forum von und mit der Oberlausitzer Kfz-Veteranengemeinschaft und den Oldtimerfreunden Sohland e.V. • www.oldtimertreffen-strahwalde.de

Phänomen Bob 1939 - Sachs 98 M32 geht immer wieder aus

z.B. Motorrad, Moped, Roller, Mofa, Fahrrad, ...

Phänomen Bob 1939 - Sachs 98 M32 geht immer wieder aus

Beitragvon Harry » Donnerstag 26. April 2018

Hallo zusammen,

ich habe eine Phänomen BOB BJ 1939 mit einem Sachs 98 M32 Motor.
Folgendes wurde bereits am Motor gemacht:
- Vergaser: neue Hauptdüse (55 bzw. 58), Schwimmer, Nadel und Dichtungen
- Filzring Luftfilter
- Zündkerze M45T (M12)
- Zündung: neues Zündkabel, Zündkerzenstecker, Kondensator und Unterbrecher
- Polrad aufmagnetisiert
- Benzinleitung und Filter neu
- Tank neu beschichtet

Wenn ich den Motor starte, dann läuft er unrund, von der Drehzahl her.
Manchmal habe ich auch "patschen" am Vergaser
(eigentlich ein Zeichen für eine zu kleine Düse, ich habe aber schon alle bis Größe 60 probiert ohne Erfolg)
Ich habe auch das Gefühl, daß der Motor nicht ganz hochdreht.
Nach einiger Zeit 1-2 Minuten geht der Motor aus (manchmal im Standgas, manchmal beim Fahren)
und dann bekomme ich ihn nur sehr schwer, manchmal gar nicht wieder an. (Kerze ist trocken)
Gestern hatte ich beim nochmaligen starten den Benzinhahn geschlossen, ein paar mal getreten, dann wieder geöffnet und sie ist wieder angesprungen, allerdings auch nur kurz gelaufen.
Der Vergaser ist gerade ausgerichtet.

Hat jemand von euch eine Idee, ich komme hier nicht einfach nicht mehr weiter.
Falls jemand professionelle Hilfe im PLZ Bereich 96103 anbietet wäre ich auch gerne bereit dessen Dienste anzunehmen (natürlich gegen Bezahlung)

Grüße
Harr
Harry
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 25. April 2018

Zurück zu Zweiräder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron